Team ASTANA WOMEN’S TEAM
Athleten

Rinata Akhmetcha
Sofia Beggin
Sofia Bertizzolo
Arianna Fidanza
Tatyana Geneleva
Amiliya Iskakova
Lisa Morzenti
Olena Pavlukhina
Carolina Rodríguez
Natalya Saifutdinova
Zhanerke Sanakbayeva
Arlenis Sierra
Agnieszka Skalniak
Makhabbat Umutzhanova
Lara Vieceli
Martina Marchetti
Sara Pillon

Gründungsjahr: 1996
Standort/Ausführungsort: Italien/Kasachstan
Siege/Teilnahme an wichtigen Rennen:
 
- 1 Olympische Goldmedaille im Zeitfahren (Zabirova 1996)
 
- 4 Olympische Goldmedaillen Straße (Ziliute 1998, Pucinskaite 1999, Polikeviciute 2001, Bastianelli 2007)
 
- 1 Giro d’Italia (Cooke 2004)
 
- 2 Grande Boucle Feminine (Pucinskaite 1998, Ziliute 1999)
 
- 3 Rad-Weltcups Einzelstart (Ziliute 1998, Ziliute 2000, Cooke 2003)
Auf dem Sattel in: Argon 18
Besondere Merkmale: Jung und dynamisch

Das von Maurizio Fabretto gegründete Team gilt seit 1996 als Bezugspunkt im Frauen-Radsport und konnte in seiner Laufbahn zahlreiche Erfolge in verschiedenen Kategorien feiern. In dieser Saison lancierte die Gesellschaft das Projekt Astana Women’s Team zur Förderung des Frauen-Radsports in Kasachstan, das durch andere ehrgeizige Initiativen abgerundet wird. Das Team hat sich zum Ziel gesetzt, einige der talentiertesten und vielversprechendsten italienischen (und anderen) Nachwuchsfahrerinnen dank einer graduellen Förderung erneut auf dem Podium internationaler Rennen zu sehen. Zum Team der Frauen gehört auch die 24-jährige Kubanerin Arlenis Sierra, die sich in der ersten Hälfte der Saison 2017 große Verdienste erworben hat.

Arlenis Sierra ist mit ganzem Herzen Radsportlerin und konnte in ihrer Karriere eine Bronzemedaille an den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften und drei Goldmedaillen an den Panamerikanischen Radsportmeisterschaften (Straße) verbuchen. Im europäischen Radsport erlangte sie zwei Etappensiege und den ersten Platz in der Gesamtwertung an der Tour de Bretagne Féminin 2016. In diesem Jahr siegte sie mit dem Trikot des Astana Women’s Team im Etappenrennen Setmana Ciclista Valenciana, an dem sie in der Gesamtwertung den zweiten Platz belegte. Zweiter Platz auch am Trofeo Alfredo Binda-Comune di Cittiglio, ein wichtiges Rennen für die Qualifizierung zur UCI Women’s WorldTour.

Scegli il tuo paese

Europe

ist auch

Fügen Sie Ihre Daten ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

*obligatorische Felder