Neuheiten der kommenden Saison: das Team Wilier-Selle Italia.

Beste Nachrichten aus dem Lager von Selle Italia zum Thema Teams. Es ist nun offiziell, dass das Unternehmen in der kommenden Saison noch enger mit einem renommierten Player im nationalen und internationalen Radsportpanorama zusammenarbeiten wird.
Das Unternehmen aus Treviso hat erst vor Kurzem einen Sponsoringvertrag mit dem Profiteam Wilier abgeschlossen, für das Selle Italia nun den zweiten Teil des Namens bildet.
Die Geschichte der Marke wird nun also durch das von Angelo Citracca geleitete Team weitergeschrieben, in dem Spitzensportler wie Jakub Mareczko und Filippo Pozzato vertreten sind.

„Wir haben uns für eine Partnerschaft mit Wilier entschieden, weil wir mit der Familie Gastaldello durch eine starke Freundschaft verbunden sind“, erklärt Riccardo Bigolin, Vizepräsident des Unternehmens. „Eine Freundschaft, die mit Marco Pantani begonnen hat (AdR: Das Patent des Logos von 1997 und der Spitzname ‘Pirata’ stammen von Selle Italia), und im Verlauf der Jahre weitergeführt wurde.“

Das neugeborene Unternehmen Wilier-Selle Italia wird natürlich an den wichtigsten Rennen der Saison dabei sein. Allen voran die 100. Ausgabe des Giro d’Italia, dessen Startschuss am Freitag, dem 5. Mai 2017 mit der ersten Etappe über 203 Kilometer von Alghero nach Olbia fällt.

Selle Italia hat den Kreis der Partnerschaften also um ein Stück erweitert: von der WorldTour (Katusha und Lotto-Soudal) hin zu den zehn Teams der Sparte Professional (Ccc Sprandi, Androni, Stolting, Roth, Fortuneo, Novo-Nordisk, Nippo, Roompot, Gazprom und Wilier). Eine weitere bedeutende Botschaft, die das x-te Zeugnis für den angeborenen Willen ist, ausschließlich mit Spitzenpartnern der Radwelt zusammenzuarbeiten.

« Zurück

Scegli il tuo paese

Europe

ist auch

Fügen Sie Ihre Daten ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

*obligatorische Felder