Lombardei

Radwanderweg an der Adda

Start

Mailand

Ziel

Cassano d'Adda (MI)

Länge

30 km

Schwierigkeitsgrad

Niedrig

Von Mailand bis zur Adda, hin und zurück 60 km durchgehend auf dem Radweg. Diese Strecke eignet sich auch für „geübte“ Familien: Sie ist vollständig eben, aber nie langweilig und führt am historischen Martesana-Kanal in ein Flussgebiet, das sowohl historisch als auch landschaftlich besonders interessant ist.

 

Der Ausgangspunkt befindet sich in einem der verkehrsreichsten Viertel von Mailand: Via Melchiorre Gioia, bei der Hausnummer 4, auf der Höhe von Cassina de’ Pomm, wo man auf den Naviglio Martesana stößt. Dieser schiffbare Kanal wurde von Leonardo da Vinci geplant und Ende des 15. Jahrhunderts eröffnet, um den Fluss Adda (und damit den Comer See) mit der Stadt zu verbinden.

Von Mailand bis Cassano d’Adda (30 km) weist die Strecke keinerlei Schwierigkeiten auf: Sie führt auf dem Radweg am Martesana entlang, ist vollständig asphaltiert und kann ohne Probleme auch von Familien mit geübten Kindern bewältigt werden.
Man muss nur auf den intensiven „Verkehr“ von Fußgängern und anderen Radlern achten, vor allem am Wochenende.

Ein technischer Hinweis: Für diesen Abschnitt reicht ein Straßenfahrrad ohne besondere „Rennausstattung“ völlig aus, da das Tempo gezwungenermaßen mäßig sein wird.
Wenn man bei Cassano die Adda erreicht hat, kann man entweder auf dem gleichen Weg zurückfahren (obligate Wahl, wenn man mit Kindern unterwegs ist) oder auf dem nördlichen Deich Richtung Lecco weiterfahren. Über Trezzo, Paderno und Brivio kann man so bis zum Comer See gelangen. Dies wären weitere 70 km, allerdings alle auf Feldwegen, daher sollte man sie auf dem MTB oder besser noch mit einem Hybridrad oder Gravel Bike angehen, das sich in jedem Fall auch für den ersten Abschnitt eignet und für die „erweiterte“ Strecke perfekt ist.
Der ideale Sattel für diesen Streckentyp – gemischt, aber „gemütlich“ – darf den Genuss an dieser Tour nicht beeinträchtigen, daher sollte man möglichst ein extrem komfortables Modell wählen, das die Vibrationen der Feldwege absorbieren, aber dabei ein optimales Leistungsniveau garantieren kann.

Empfohlen werden Gel-Modelle mit zentraler Aussparung für die bessere Verteilung des Sitzdrucks, wie den Sport Gel Flow mit seinem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, der für diese Art der Relax-Touren ideal ist.

 

Zurück zur Strecke: Wenn man in Lecco angekommen ist und keine Lust hat, die Rückfahrt auf zwei Rädern anzutreten, kann man einen der vielen Züge der Ferrovie Nord mit Fahrradtransport nehmen, die uns direkt nach Mailand zurückbringen.

Die Strecke ist insgesamt sehr eindrucksvoll, vor allem wegen ihrer Natur- und Landschaftsaspekte und ihren historischen Sehenswürdigkeiten. Am Fluss kann man zum Beispiel zahlreiche Wasservögel beobachten, die seit jeher in perfekter Harmonie mit einem seit langer Zeit „anthropisierten“ Gebiet leben.

Wasserbauwerke, Schleusen, Kanäle, Deiche und Wasserkraftwerke, wahre Monumente der Industriearchäologie, das Castello Borromeo, die Arbeitersiedlung in Crespi d’Adda oder die von Leonardo da Vinci erfundene Fähre in Imbersago können ebenso Bewunderung erwecken wie die Eleganz, mit der sich ein Paar Höckerschwäne sanft im Fluss wiegt.

Summary
La ciclovia dell’Adda | Scopri l'Italia con Selle Italia
Article Name
La ciclovia dell’Adda | Scopri l'Italia con Selle Italia
Description
Da Milano all’Adda andata e ritorno, 60 km tutti su ciclabile. Un percorso adatto anche alle famiglie “allenate”, interamente pianeggiante ma mai noioso, che lungo l’antichissimo canale della Martesana ci porta in un’area fluviale molto particolare e interessante
Author
Publisher Name
Selle Italia
Publisher Logo

« Zurück

Scegli il tuo paese

Europe

ist auch

Fügen Sie Ihre Daten ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

*obligatorische Felder