Toskana

Mit Selle Italia mitten in den Apenninen

Start

Pontremoli (Provinz Massa-Carrara)

Ziel

Pontremoli (Provinz Massa-Carrara)

Länge

119 km

Gesamthöhenunterschied

2.300 m

Maximale Höhe

1.255 m (Passo del Cirone)

Schwierigkeitsgrad

Hoch

Eine anspruchsvolle Tour over 100 auf dem Apenninenkamm zwischen Toskana und Emilia mit steilen Anstiegen und schroffer Landschaft. Ein optimaler Straßentest für den Max SLR Gel Flow von Selle Italia.

 

120 km insgesamt, 2.300 m Höhenunterschied, 3 harte Pässe, fast 6 Stunden im Sattel: kein unmögliches Unterfangen, aber dennoch eine ziemlich anspruchsvolle Tour, zumal über lange Strecken der Asphalt in einem Zustand an der Grenze zur Schotterpiste ist.

Wir sind in der Lunigiana mitten im Toskanisch-Emilianischen Apennin. Los geht es zu zweit in Pontremoli (Provinz Massa-Carrara) in Richtung Aulla. Nach 20 km biegt man links ab und folgt der Beschilderung zum Passo del Lagastrello, der Toskana und Emilia verbindet. Der eigentliche Anstieg beginnt nach ein paar km in Tavarnelle: Er ist ca. 11 km lang mit 1.100 m Höhenunterschied und einer durchschnittlichen Steigung über 7 %. Die Umgebung ist malerisch und wild: Man fährt erst durch dichte Kastanienwälder bergauf und schneidet dann im offenen Gelände Kehre um Kehre Almen und Heideland, über die der Wind fegt.
Die ersten Pässe

Auf dem Pass ist es saukalt. Die Motorradfahrer sind mit schweren Lederjacken gepolstert. Wir in kurzen Hosen und T-Shirts sind klitschnass geschwitzt und haben nur das Cape zum Schutz. Der Schnupfen ist garantiert.

Die Abfahrt ist atemberaubend, in jeder Hinsicht. Nach 15 km kommt man nach Monchio delle Corti, wo der Aufstieg zum Passo di Ticchiano im oberen Val Parma beginnt. Eine schöne Landschaft, anfangs sanft, mit Schafen und Pferden auf der Weide, dann nach und nach herber und mehr bewaldet, keine übertriebene Steigung, aber mit unvermittelten Steigungen bis 12 % auf einem wirklich schwierigen Straßenbelag: In diesen Fällen ist es, als ob die Steigung um 3-4 % stärker sei. Sagt man.

Insgesamt 7 km mit 500 m Höhenunterschied. Noch eine Abfahrt, während die Zeit auf dem Computer schon über 4 Stunden anzeigt.
Gute Nachrichten aus dem „Süden“

Das Gefühl ist jedenfalls optimal, und was mich betrifft, bin ich besonders froh über die Botschaften, die von unten vom Sattel kommen, dem „ewig heiklen“ Knotenpunkt in meiner Beziehung zum Rad. Null Probleme, keine eingeschlafenen Glieder, keine Reizung, kein ungewöhnlicher Druck. Der Max SLR Gel Flow von Selle Italia verhält sich vorschriftsmäßig. Abgesehen vom optimalen Vibrationsdämpfungssystem, das die Unbequemlichkeiten des Asphalts ausschaltet, lernt man bei diesem Modell die dichte, gut verteilte Polsterung an den richtigen Stellen zu schätzen.

In den ersten km scheint er ein bisschen hart, aber mit der Zeit nimmt das Gefühl von Komfort immer mehr zu. Und jeder Radfahrer weiß ja auch, dass die Polsterung nach der im Sattel verbrachten Zeit gewählt werden sollte: Die weicheren eignen sich für kurze Fahrten, aber ab 2 Stunden sollte man die Dicke reduzieren, um maximale Bequemlichkeit zu garantieren. Erst bei über 6 Stunden sollten sie wieder großzügiger sein.

 

Die letzte Anstrengung

Nach rund fünfzehn km, die so kurvig sind, dass einem schwindelig wird, kommt man nach Corniglio (Provinz Parma), wo die letzte Anstrengung des Tages beginnt: der Passo del Cirone, der höchste Punkt der Tour (1.255 m), der uns wieder in die Toskana und an den Ausgangspunkt zurückbringt.

12 km und 600 m Höhenunterschied, durchschnittliche Steigung um 4 %, aber mit einigen Schotterabschnitten bei 8-9 %, in denen das Treten schwer ist, weil das Hinterrad auf dem Kies abrutscht.

Wir beißen die Zähne zusammen und kommen irgendwie über den Pass. Die Müdigkeit macht sich jetzt bemerkbar, aber zum Glück sieht man in der Ferne wieder das Magra-Tal, und die Kehle freut sich schon auf das verdiente Bierchen.

Summary
Mit Selle Italia mitten in den Apenninen | Entdecken Sie Italien mit Selle Italia
Article Name
Mit Selle Italia mitten in den Apenninen | Entdecken Sie Italien mit Selle Italia
Description
Eine anspruchsvolle Tour over 100 auf dem Apenninenkamm zwischen Toskana und Emilia mit steilen Anstiegen und schroffer Landschaft. Ein optimaler Straßentest für den Max SLR Gel Flow von Selle Italia.
Author
Publisher Name
Selle Italia
Publisher Logo

« Zurück

Scegli il tuo paese

Europe

Finden Sie Einen Idmatch Dealer In Ihrer Nähe und einen Termin buchen

ist auch

Fügen Sie Ihre Daten ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

*obligatorische Felder