Piedmont

Die Steigungen des Giro d’Italia: Oropa.

Start

Biella (BI)

Ziel

Oropa (BI)

Länge

11 km

Höhenunterschied

733 Meter

Maximalhöhe

1.142 Meter

Maximale Steigung

13%

Durchschnittliche Steigung

6.20%

Die 14. Etappe des Hundertsten Giro d’Italia endet – zum sechsten Mal in der Geschichte des Rennens – an der Wallfahrtskirche von Oropa. Sie war 1993 Schauplatz der legendären Auffahrt des „Piraten“ Marco Pantani und wird zu seinen Ehren auch „Montagna Pantani“ (Pantani-Berg) genannt.

 

Samstag, 20. Mai Oropa in der Provinz Biella ist zum sechsten Mal Ziel einer Etappe des Giro d’Italia. Der Ort ist berühmt wegen seiner der Schwarzen Madonna gewidmeten Wallfahrtskirche, ist aber seit 1999 bei Radsportfans vor allem deshalb bekannt, weil Pantani hier mit seinem berühmten Etappensieg die Aufholjagd neu definiert hat.
Ein legendärer Erfolg

Zur Gedächtnisauffrischung: Bei dieser Etappe hatte der Pirat ungefähr 9 km vor dem Ziel eine banale Panne wegen einer abgesprungenen Kette und verlor dadurch 40 Sekunden gegenüber einer Gruppe von 49 Rennfahrern. Anschließend begann ein „Rennen im Rennen“: Pantani flog mit doppelter Geschwindigkeit an einem Rennfahrer nach dem anderen vorbei, ohne sich auch nur einmal umzudrehen. Er siegte mit 21 Sekunden vor Jalabert und verzeichnete eine der unglaublichsten sportlichen Leistungen aller Zeiten für sich, nicht nur in Bezug auf den Radsport.

Zum Andenken an diesen Tag wurde Oropa „Pantani-Berg“ getauft, wie die Gedenktafeln bezeugen, die dieses Jahr die 11 km lange Auffahrt von Biella bis zur Wallfahrtskirche säumen. Die Schilder zeigen nicht nur die Distanz bis zum Ziel und die zu bewältigenden Steigungen, sondern tragen auch kurze Text aus der Giro-Geschichte, sowie die Namen der bisherigen 5 Sieger: Vito Taccone, Massimo Ghirotto, Marzio Bruseghin, Enrico Battaglin und natürlich Marco Pantani, dem ein besonderes Schild an der Stelle gewidmet ist, an dem er seine Kettenpanne hatte.
Die Auffahrt

Hinter Biella beginnt auf einer Art Umgehungsstraße sofort die Steigung, die ohne Unterbrechung bis zum Gipfel anhält, sehr ungleichmäßig und anspruchsvoll, aufgrund der zahlreichen steilen Abschnitte, die Atem und Beinen zusetzen.

Hinter den letzten Häusern nimmt die Steigung stetig zu, mit steilen Serpentinen, die sich durch den Wald schlängeln.

Auf der Höhe des Dorfes Favaro (758 m und 5 km vom Ziel entfernt) durchfährt man einen kurzen Tunnel, bevor man in das eigentliche Oropa-Tal gelangt, wo noch höhere Steigungen warten, die von einem gepflasterten Stück zusätzlich erschwert werden. Nach Erreichen der 1.000 Höhenmeter bietet sich bei der Kapelle San Fermo auf einer falschen Ebene die einzige Gelegenheit kurz durchzuatmen, bevor die letzte Steigung folgt, die auf dem Vorplatz der Wallfahrtskirche endet.

Die Zielgerade auf Pflastersteinen aus Porphyr befindet sich auf 1.142 Höhenmetern, nach 11 km mit 6–7 % Steigung bzw. 13 % an den steilsten Stellen.

Die Auffahrt ist insgesamt sehr anspruchsvoll und sogar der „König“ Miguel Indurain hatte hier 1993 Schwierigkeiten.
Die Events

Anlässlich des Hundertsten Giro d’Italia und zur Feier des Etappenziels in Oropa sind als Begleitprogramm des Rennens zahlreiche Veranstaltungen geplant.

Die Kuppel der neuen Wallfahrts-Basilika ist während des gesamten Giros rosa erleuchtet, eine schöne Ausstellung zeigt Erinnerungsstücke an die Etappensieger von Binda bis Pantani, und es besteht die Möglichkeit, ein Menü in Rosa mit lokalen Produkten zu probieren, die von den Restaurants des Oropa-Tals in Street-Food-Ständen angeboten werden.

Weitere Informationen: http://www.santuariodioropa.it/

Summary
Die Steigungen des Giro d'Italia: Oropa.| Entdecken Sie Italien mit Selle Italia
Article Name
Die Steigungen des Giro d'Italia: Oropa.| Entdecken Sie Italien mit Selle Italia
Description
Die 14. Etappe des Hundertsten Giro d'Italia endet – zum sechsten Mal in der Geschichte des Rennens – an der Wallfahrtskirche von Oropa. Sie war 1993 Schauplatz der legendären Auffahrt des „Piraten“ Marco Pantani und wird zu seinen Ehren auch „Montagna Pantani“ (Pantani-Berg) genannt.
Author
Publisher Name
Selle Italia
Publisher Logo

« Zurück

Scegli il tuo paese

Europe

Finden Sie Einen Idmatch Dealer In Ihrer Nähe und einen Termin buchen

ist auch

Fügen Sie Ihre Daten ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

*obligatorische Felder